News...

25.04.2014
Garten-Opening im FKK Flamingo Island in Ettlingen


Alle Mann in den Garten – und die Frauen auch!
Eine Party steht an und die findet draußen statt. Klar, geht es dabei doch um unser Garten-Opening am Freitag, den 25. und Samstag, den 26. April! Wenn das Wetter brav ist und mitspielt, wird dann natürlich groß gegrillt.

Andernfalls gibt es ein großes Buffet. Und selbst, wenn es tatsächlich regnen sollte, bringen wir Euch mit diesen Erotik-Stargästen die Sonne zurück in Eure Herzen: Zugegen sind Crystal Reynolds, Cristy Cox und Liana Delight – drei wunderschöne Showkracher, die sich zu keiner Witterung die Blöße geben!

Weitere Infos auf der Website des Flamingo Island

Selbstverständlich gibt es auch zu dieser Feier wieder eine große Tombola!
Die Preise haben es in sich:
1. Platz: Ein Zimmer mir einem der Erotikstars.
2. Platz: 6 VIP Karten. 3. Platz: 1 Flasche Jacky.
4. Platz: 2 VIP Karten.
5. Platz: 1 VIP Karte.

25.04.2014
Garten-Opening im FKK Planet Eden in Merzenich


Am 25. und 26.4 steigt im Saunaclub Planet Eden das nächste heisse Event!
Die Garten Opening Party mit einer G*ng B*ng! Es erwarten Euch viele heisse internationale Hostessen und 3 Super-Erotikstars! Kim XXX, Tara Electric und Mia de Berg. Bei schönem Wetter wird im Freien gegrillt! Es erwartet Euch die grösste Verlosung die es im Planet jemals gab!

Weitere Infos auf der Website des Saunaclub Planet Eden

26.04.2014
1 Jahr FKK Sylt in Nürnberg unter neuer Leitung


Das FKK Sylt in Nürnberg zählt zu den bekanntesten und ältesten FKK Clubs in Deutschland. Es ist aber nun 1Jahr her, dass der Nürnberger Saunaclub unter neuer Leitung ist. Der Club wurde aufwändig und geschmackvoll renoviert. Zum Jahrestag lässt es das Team des FKK Sylt richtig krachen und feiert mit Euch! Es erwartet Euch ein Live DJ, ein riesige Tombola und die Eröffnung des Outdoor-Bereiches mit Sauna & Whirlpool.

Weitere Infos auf der Website des Nürnberger Saunaclubs
Mehr News

Top Inserate rund um das Gebiet Koeln, Lohmar-durbusch und Bonn

Samya - Unser im mediterranen Stil eingerichteter FKK-Club der Neuzeit ist täglich von 11:00 - 01:00 Uhr für Sie geöffnet. Sonn- und Feiertags von 15:00 - 01:00 Uhr.

Es erwarten Sie internationale Top-Frauen. Vergnügen kann man sich in mehr als 20 Zimmern. 

Der Eintrittspreis beträgt 50,- EUR pro Tag. Ein Bademantel, Handtuch und Badeschuhe sowie sämtliche Softdrinks, Biersorten und zweimal täglich warmes Buffet, sind frei.

Im Erdgeschoss befindet sich ein grosser Barbereich mit Theke und gemütlichen Sitzmöglichkeiten. Im 1. OG finden Sie ausschliesslch Zimmer in jeder Grösse.
Im 2. OG sind weitere Zimmer, sowie ein weiterer Treffpunkt mit Couchelandschaften und Multi-Media-Leinwand.

Wir verfügen über ausreichend Parkplätze hinter dem Haus, welche von der Strasse nicht einsehbar sind.

Samya

Köln
Saunaclub Anubis - Darin enthalten sind die Nutzung: • alle Wellness-Angebote • wechselndes warmes Essen • alkoholfr. Getränke • aller Einzelräume, sowie der Spielwiese • zwei finnische Saunen + großer Whirlpool • exkl. Ambiente • Außenterrasse, Garten, Erholungsflächen • Filme, Bundesliga, andere Ligen • wechselnde Mottopartys • keine Zeitbegrenzung innerhalb der Öffnungszeiten

Saunaclub Anubis

Gelsenkirchen
Dolce Vita - Das Dolce-Vita, die Erotik-Lounge der Extraklasse in Düsseldorf-Reisholz ist täglich für Dich geöffnet.

Auf einer Fläche von ca. 1500qm erwarten Dich täglich viele internationale Girls, welche Dir den Aufenthalt im Dolce Vita so angenehm wie möglich machen möchten. Neben der FKK-typischen Bewirtung, wie Softdrinks Buffet, etc. erwartet Dich ein reichhaltiges Wellnessangebot von Sauna, Massage, über Whirlpool bis hin zum grossen OutdoorPool, welcher im Sommer zum verweilen einlädt.

Die Eintrittspreise und die wechselnden Aktionen entnehmen Sie bitte der Website.

Dolce Vita

Düsseldorf
Ein FKK Club, oder auch FKK Sauna Club ist eine sehr moderne Form eines Bordellbetriebes. Solch ein Club bietet in seinen Räumen meist eine Vielzahl von Wellnessmöglichkeiten, wie z.B. Saunen, Dampfbad, Whirlpool, Pool, Massagen und Ruheräume. Prostituierte erhalten nach Zahlung eines Eintrittsentgelds Zugang zu diesen Räumlichkeiten und können alle angebotenen Dienstleistungen nutzen. Zugleich können Sie in den Ruheräumen ihrer Arbeit, die Prostitution, ausüben. Die Damen bewegen sich in der Regel nackt, bzw. leicht bekleidet durch dem Club. Freier erhalten ebenfalls gegen ein Eintrittsgeld Zugang in solche Clubs. Sie erhalten bei Eintritt Badeschuhe, Badetücher, in manchen Clubs auch Bademantel. Die vom Club angebotenen Dienstleistungen sind im Eintrittspreis enthalten. In den meisten FKK Clubs sind zudem alle alkoholfreien Getränke, verschiedene Speisen, meist in Form von Frühstücks-, Kuchen- oder Abendbuffet, im Eintrittspreis enthalten. In den Räumlichkeiten solcher Saunaclubs kommt es dann zum Kontakt zwischen den Freiern und den Prostituierten. Der Freier kann nach belieben die Dienstleistungen einer Dame gegen Entgeld in Anspruch nehmen, oder auch nicht. Nicht nur in Deutschland gibt es viele FKK Saunaclubs, sondern auch bei unseren Nachbarn in Österreich und in der Schweiz. Eine Übersicht über die FKK Sauaclubs in Österreich und der Schweiz erhalten Sie auf fkk-sauna-clubs.com

Rund um Koeln

Köln ist sowohl flächenmäßig als auch nach Einwohnern die viertgrößte Stadt Deutschlands sowie die größte Stadt Nordrhein-Westfalens. Die Stadt ist für ihre 2000-jährige Geschichte, ihr kulturelles und architektonisches Erbe sowie für ihre international bedeutenden Veranstaltungen bekannt. Neben ihrer Eigenschaft als Sitz weltlicher und kirchlicher Macht trug zur Bedeutung Kölns auch die Lage am Rhein sowie am Schnittpunkt bedeutender West-Ost-Handelsstraßen bei. Die Stadt wurde so zu einem wichtigen Handelsstandort und ist heute der Verkehrsknotenpunkt mit dem höchsten Eisenbahnverkehrsaufkommen und mit dem größten Container- und Umschlagbahnhof Deutschlands, dem Umschlagbahnhof Köln Eifeltor. Die Rheinhäfen zählen zu den wichtigsten Binnenhäfen Europas. Köln besitzt als Wirtschafts- und Kulturmetropole internationale Bedeutung und gilt als eines der führenden Zentren für den weltweiten Kunsthandel. Die Karnevalshochburg ist außerdem Sitz vieler Verbände und Medienmetropole mit zahlreichen Fernsehsendern, Plattenfirmen und Verlagshäusern. Die Stadt hat mit der Universität zu Köln, an der mehr als 43.000 Studenten eingeschrieben sind, eine der größten Universitäten und mit 16.500 Studenten an der Fachhochschule Köln die größte Fachhochschule Deutschlands und ist Sitz zahlreicher weiterer Hochschulen. Das Stadtgebiet erstreckt sich über 405,15 km² (linksrheinisch 230,25 km², rechtsrheinisch 174,87 km²). Damit ist Köln flächenmäßig die viertgrößte Stadt Deutschlands. Köln liegt 50° 56′ 33″ nördlicher Breite und 6° 57′ 32″ östlicher Länge. Der höchste Punkt liegt 118,04 Meter (im Königsforst), der niedrigste 37,5 Meter (im Worringer Bruch) über dem Meeresspiegel. Köln befindet sich in der Kölner Bucht, wie die Tallandschaft zwischen den Stufen des Bergischen Landes und der Eifel unmittelbar nach Austritt des Rheins aus dem Rheinischen Schiefergebirge genannt wird. Köln ist Zentrum eines Ballungsraums, der etwa 2 Millionen Einwohner umfasst. In dem geschlossenen Siedlungsraum grenzen folgende Städte unmittelbar an das Stadtgebiet an: Leverkusen (kreisfreie Stadt), Bergisch Gladbach und Rösrath (Rheinisch-Bergischer Kreis), Troisdorf und Niederkassel (Rhein-Sieg-Kreis), Wesseling, Brühl, Hürth, Frechen und Pulheim (alle Rhein-Erft-Kreis), Dormagen (Rhein-Kreis Neuss) und Monheim (Kreis Mettmann). Die Stadt Wesseling war zum 1. Januar 1975 nach Köln eingemeindet worden, erhielt aber nach einem Gerichtsentscheid bereits am 1. Juli 1976 ihre Selbständigkeit zurück. Innerhalb der Stadtteile unterscheiden die Kölner in der Regel noch zwischen verschiedenen „Veedeln“ (Kölsch für Stadtviertel), deren Bewohner häufig an dörfliche Gemeinschaften erinnernde soziale Bindungen und Kontakte pflegen. Das Amt für Stadtentwicklung und Statistik hat für Köln 365 Stadtviertel definiert, die Grenzen und Benennungen der Viertel schwanken jedoch je nach Sichtweise der Einwohner teils erheblich. 63,4 Prozent aller Einwohner der Stadt Köln wohnen linksrheinisch (Stand: 2006). Die Stadt Köln zählt 1.024.000 Einwohner (Feb 2008, mit Zweitwohnsitzen) und ist damit die viertgrößte Stadt Deutschlands. Die vom Land Nordrhein-Westfalen angegebene Einwohnerzahl Kölns liegt knapp unter der Millionengrenze. Bis zum Jahr 2035 wird ein leichter Anstieg auf 1.030.000 Einwohner erwartet.